- Landesverband der Lotto-Toto-Verkaufsstellen Saarland e.V.

News

09.12.2010   Glücksspielmonopol sichert Gemeinwohl


Deutschland gilt als "Glücksspiel-Entwicklungsland". Die kommerzielle Glücksspielindustrie erhofft sich Umsätze in Milliardenhöhe. Ein freier Wettbewerb, selbst eine Teilkommerzialisierung, wäre jedoch das Ende einer ordnungsrechtlichen, an Spielerschutz und Spielsuchtprävention orientierten Glücksspielregelung.

An einem effektiven Spielerschutz, wie ihn die staatlichen Lottogesellschaften gewährleisten, haben die privaten Anbieter kein Interesse. Sie sind Aktionärs- und Gewinninteressen verpflichtet. Vorbestimmt sind aggressive Werbung und spielanreizende Angebote.

Spielsuchtexperten haben mehrfach darauf hingewiesen, dass eine Ausweitung der Wettaktivitäten unweigerlich zu einem massiven Anstieg der Spielsuch führen würde. Dazu kommen kriminelle Machenschaften wie Betrug, Geldwäsche, Beschaffungskriminalität, Verbrauchertäuschung und Wettmanipulation.

[zurück]