- Landesverband der Lotto-Toto-Verkaufsstellen Saarland e.V.

News

25.09.2010   Verbesserter Gewinnplan bei Spiel 77


Am 1. September gab es Veränderungen bei der Zusatzlotterie Spiel 77. Seitdem greift ein neuer, verbesserter Gewinnplan. Am stärksten profitieren davon die unteren Gewinnklassen, aber auch an der Spitze wurde kräftig aufgebessert.

Die Zusatzlotterie Spiel 77 präsentiert sich ab dem 1. September 2010 mit einem neuen Gewinnplan. Die Gewinne erhöhen sich in allen Gewinnklassen, vor allem die unteren Gewinnklassen werden deutlich aufgestockt. Bei einer richtigen Endziffer gibt es künftig fünf Euro Gewinn (bislang 2,50 Euro), zwei richtige Endziffern werden mit 17 Euro zu Buche schlagen (bislang 7 Euro). Das entspricht einer Steigerung von 100 bzw. 142 Prozent. Aber auch die höchste Gewinnklasse mit sieben richtigen Endziffern wurde kräftig aufgestockt (Gewinnwahrscheinlichkeit 1:10.000.000). Die theoretische Quote in der Gewinnklasse 1 beträgt künftig 1.777.777 Millionen Euro (statt 1 Mio. Euro), ein Plus von 77 Prozent. Darüber hinaus ist in dieser Gewinnklasse weiterhin die Bildung von Jackpots möglich. Wenn es mehrere Gewinner gibt, wird die Gewinnsumme der Gewinnklasse 1 gleichmäßig auf die Gewinne dieser Klasse verteilt, und zwar derart, dass der Gewinn 177.777 Euro, 277.777 Euro, 377.777 Euro usw. (d. h. jeweils volle 100.000 Euro mehr) beträgt. Im Mindestfall sind also 177.777 Euro zu gewinnen. „Mit dieser Maßnahme haben wir und die anderen staatlichen Lottogesellschaften dem Kundenwunsch Rechnung getragen, vor allem die häufig besetzten, unteren Gewinnklassen attraktiver zu gestalten. Die Gewinne bei Spiel 77 steigen aber durchgängig in allen Gewinnklassen, zwischen 4,5 und 142 Prozent", so die Saartoto-Direktoren Jürgen Schreier und Michael Burkert. Der neue Gewinnplan setzt auch wieder klar auf die 7er-Zahlensymbolik und knüpft damit an die Tradition zu D-Mark-Zeiten an, als sich der Namenszusatz 77 in den Gewinnsummen widerspiegelte.

Zweite Einsatzanpassung seit Einführung 1975: Möglich werde der verbesserte Gewinnplan wird durch die Einsatzanpassung auf 2,50 Euro (bislang 1,50 Euro). Erst einmal seit der Einführung 1975 wurde der Gewinnplan überarbeitet: Zur Euro-Einführung Anfang 2002 war eine minimale Anpassung von 2,50 DM auf 1,50 Euro erforderlich.

Diesen Artikel sowie den Gewinnplan finden Sie hier.



[zurück]